LGC 19/52 – Light

Golden Days18-35mm | 35mm | f/2 | 1/1000s | ISO 100

Light – Das perfekte Thema für helle, sommerlich leichte Fotos. Zu Beginn meines Urlaubs war das Wetter auch voll auf meiner Seite. Noch besser, dass meine ausgewählte Location nicht gerade von Pferden oder Kühen bewohnt war. Also perfekte Rahmenbedingungen, außerdem viel Spaß beim Rumhüpfen vor der Kamera und zwei Spaziergänger mit Hunden, die sich sicherlich gefragt haben, was ich da wohl treibe.
Am liebsten habe ich es ja immernoch, wenn ich beim Fotografieren ganz für mich alleine bin, ohne Zuschauer, die einen angucken, als käme man von einem fremden Planeten, aber ich glaube es wird langsam etwas besser und manchmal habe ich das Gefühl, dass das auch eine ganz gute Therapie für sich selbst ist.
Man wird mutiger und lernt auch den eigenen Körper besser kennen, wenn man immer wieder bemüht ist, sich für die Kamera in Pose zu schmeißen. Und das Beste am Selbstportrait ist, dass man danach die volle Kontrolle über die Bilder hat und alles löschen kann, womit man sich nicht wohl fühlt, bevor es sonst irgendjemand zu Gesicht bekommt^^

Dancing In The Evening Light

Ohne Titel

Ohne Titel

Sundown Dance

Advertisements

[135] Handmodel?

[135] Soft Touch50mm | f/2.8 | 1/1000s | ISO 100

Es gibt Dinge, die kann man einfach nicht, die entsprechen einem nicht und die wird man wohl auch nie können oder gar repräsentieren.
So werde ich also wohl niemals Model werden und erst Recht kein Handmodel. Jetzt im Endergebnis finde ich es zwar ganz gut, aber was ich sonst noch so für Aufnahmen hatte, da findet man es ja selbst manchmal unfassbar was für komische Haltungen man einnehmen kann.
Und überhaupt je länger man sich Hände anguckt, desto komischer kann man die schon ansich finden. Kennt ihr das? Auch mit anderen Dingen, die einem plötzlich total absurd und komisch erscheinen?

Untitled

[123] Mähdrescher

[123] HarvestMakro | 100mm | f/7.1 | 1/400s | ISO 200

Jedes Jahr der selbe Mist und so langsam sollte ich doch eigentlich mal daraus lernen?!
Jedes Jahr wieder denke ich, ich kann / muss ja irgendwann nochmal die Getreidefelder ein bisschen intensiver fotografieren und während ich da noch so drüber nachdenke und plane, wie ich die kommenden Tage eventuell mit Fotos / Motiven füllen könnte, rollen auch schon die großen Mähdrescher an und mähen alles ab.

Daran merke ich auch jedes Jahr wieder, wie schnell die Zeit vergeht. Gerade denkt man noch, der Somme finge doch irgendwie gerade erst so richtig an, da werden die Tage aber auch schon wieder kürzer, die Felder werden alle abgeerntet und auf einmal ist es Herbst.

[069] Sommer am See

[069] Summer at the LakeMakro | 100mm | f/2.8 | 1/2500s | ISO 100

Nach getätigter Europa- und Kommunalwahl – letzteres btw. als totale Überforderung mit 4 Zetteln, gefüllt mit (gefühlten) tausend Namen, die ich nicht kannte – ging es an diesem Wahlsonntag bei wunderbarem Sommerwetter noch an den See, wo sich am Wochenende und bei gutem Wetter sowieso sämtliches Leben zu konzentrieren scheint.

Ein Abend am See

Unbenannt
Bei dem aktuellen Wetter könnten die Fotos sogar wieder als aktuell durchgehen. Sie sind aber noch von Mitte Juni, als der Sommer das letzte Mal da war.
Da haben wir erstmal schön gegrillt, uns schon dort über die vielen vielen Mücken geärgert und anschließend ging es noch zum See, Füße reinhalten, Fotos machen, Black Stories spielen, versuchen die Mücken zu ignorieren und ganz einfach chillen. Weiterlesen

Magic Monday – Sommerlich

Ich bin grad so projektlos und habe das Gefühl, dass ich sowieso viel zu selten fotografiere in letzter Zeit. Entsprechend kommt mir der Magic Monday von Paleica ganz gelegen.
Ob ich nun tatsächlich regelmäßig teilnehmen werde, wird sich erst noch zeigen. Hängt wohl auch stark von den Themen ab, aber heute dachte ich mir könnte ich das erste Thema „sommerlich“ sehr gut umsetzen. Weiterlesen

Lichtblicke

Unbenannt

Der Sommer hat ja so eine ganz besondere Beziehung zu uns aufbauen können. Wenn er kommt, dann volle Kanne, dass man sich kaum mehr bewegen mag und das hält dann auch nicht sehr lange. Anschließend hat man mindest doppelt so lange Herbst, oder so etwas ähnliches, bis es mal wieder etwas wärmer wird.
Aktuell ist es ja schon wieder schöner und ich krame Bilder des „letzten“ Sommers heraus. Weiterlesen