[364] Gänseblümchen

[364] DaisyMakro | 100mm | f/2.8 | 1/20s | ISO 100

Es war überaus windig und schon das Fahrradfahren machte nur in einer Richtung Spaß. Nach Hause musste ich mir einen abkämpfen, um überhaupt vorwärts zu kommen.
Draußen irgendwelche Pflanzen fotografieren ist dabei auch sehr schwierig und so pflückte ich mir halt ein paar Gänseblümchen und begab mich damit in meine Wohnung, um dort Makros zu machen.

Advertisements

[359] Gelb

[359] Yellow blossom18-35mm | 35mm | f/2 | 1/1000s | ISO 200

Natürlich bekommt ihr auch noch die restlichen 7 Tage meines Projekts zu sehen. Die letzten zwei Tage waren hier allerdings Pause, weil ich schlicht besseres zu tun hatte, als Bilder zu bearbeiten und da irgendwelche Entscheidungen zu treffen. Vorgestern Nachmittag kamen meine Eltern zu Besuch, wir haben Kuchen gegessen und sind dann abends auch noch Essen gefahren und gestern hatte ich dann frei, sodass wir mit einem gemeinsamen Frühstück starteten und dann ein wenig die Gegend erkundeten. Ganz entspannt bei wunderschönstem Wetter.

Untitled

Untitled

[354] Wellen

[354] WavesMakro | 100mm | f/4 | 1/6s | ISO 200

Gemobbt vom Wetter – ich guck raus, es ist trocken, zieh mich an, guck raus, es regnet – saß ich dann drinnen und habe etwas (ja was eigentlich ?) auf der Fensterbank fotografiert.
Irgendjemand eine Idee, was ich hier abgelichtet habe?

[353] Frühlingstropfen

[353] Fresh Leaves, Fresh DropsMakro | 100mm | f/3.5 | 1/100s | ISO 400

Vor zwei Tagen gab es die ersten grünen Blättchen und „dank“ Regen konnte ich mir nun noch weitere Blättchen suchen, um die Tropfen darauf abzulichten. Der Wind schien wieder etwas dagegen zu haben, aber war zum Glück schon nicht mehr so schlimm, wie zwei Tage zuvor.

Übrigens stecke ich gerade wieder in einer Phase, in der ich sehr froh darüber bin, dass es schon ganz bald vorbei ist. Dabei hatte ich mal die Idee, den letzten Monat nochmal alles zu geben. Da wollte ich keine langweiligen „Last-Minute“-Fotos mehr. Motiviert und inspiriert wollte ich an die Sache gehen, aber wie das eben immer so ist, kommt das nicht auf Befehl und so schlage ich mich weiter durch wie immer: Mit Höhen und Tiefen.

Untitled

[311] Spielerei

[311] Sugar CrystalsMakro | 100mm | f/5.6 | 1/100s | ISO 200

In der Hauptrolle diesmal saure Pommes – die Gummidinger ;) – und in den Nebenrollen waren mal wieder meinen kleinen Lichter, die übrigens so aussehen.

[284] Weihnachtsspaziergang

[284] Frozen DropMakro | 100mm | f/4 | 1/200s | ISO 200

Mal frage ich mich, was das so warm ist und dann plötzlich ist es wieder kalt.
War ja schon am Tag zuvor recht kalt und vorallem extrem windig. Am Abend hatte es übrigens sogar geschneit, wovon allerdings so gut wie nichts liegen blieb.
Jetzt schien aber die Sonne und es sah relativ warm aus. Schön blöd, wenn man dann vor die Tür tritt und am liebsten direkt wieder umdrehen würde. Aber muss ja und eigentlich war das Wetter ja auch wirklich schön.

Untitled

Untitled

Untitled

Ziellos ging es los in Richtung Wald und Bach. Außerdem fotografierte ich Schafe, die ich aus unerfindlichen Gründen noch nie abgelichtet hatte, ging weiter durch den Wald und kam zu einer Lichtung mit gefrostetem Gras und gefrorenen Tropfen. Einfach schön.

Untitled

Untitled

Am Ende fühlte ich mich zwar ziemlich durchgefroren, aber war auch ganz zufrieden mit der Ausbeute.

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

[275] Achterbahn der Gefühle

[275] DropMakro | 100mm | f/2.8 | 1/80s | ISO 800

Wer kennt das nicht, wenn die Gefühle Achterbahn fahren?!
Morgens früh war ich noch dezent angepisst, weil mich einfach mal wieder nervte, was auf der Arbeit abgeht (wovon ich am Abend zuvor erfahren hatte). Letztendlich wars dann aber doch nicht ganz so dramatisch wie zunächst dargestellt und es wendete sich alles wieder zum Guten, wenn man so will.
Die Aussicht, dass der Mittwoch allerdings keinesfalls die Mitte der (Arbeits)Woche markierte, dämpfte die Laune dann doch wieder. Schon irgendwie krass, wenn eigentlich der dritte Tag der Woche ist, es aber für einen persönlich der vierte Arbeitstag von insgesamt zehn am Stück ist. Da versucht man sich einzureden, dass ja „nur“ noch 6 folgen werden und dann heißt es es bye bye Arbeit und Stress, hallo Heimat, hallo Weihnachten, hallo Familie, hallo Urlaub!
Wenn einem dann aber auffällt, dass eine normale Arbeitswoche weniger Tage hat, als da noch folgen werden, zerstört das wieder sämtliche Illusionen, dass es ja gar nicht so lange ist und das ja soo anstrengend schon nicht werden wird…sind ja schließlich nur zehn Tage ohne mal zwischendurch ausschlafen zu können oder einfach zu tun und zu lassen, was einem grad so in Kram passt. Läuft also.

Passend zum Gefühlschaos wagte ich mich während es regnete aus dem Haus und machte meine Fotos…und fand es erstaunlich wenig schlimm. Keine Ahnung, was da los war :D

Untitled

Außerdem habe ich damit meinen 9. Monat beendet. Oder anders: 3/4 sind geschafft und es werden nur noch 3 Monate folgen, bis ich es geschafft habe. Unglaublich, wenn ich daran denke, wie ich vor geschätzten 6 Monaten am liebsten alles hingeschmissen hätte.
Und hier nun wieder meine Monatsfavoriten:
[249] Strolling Around The Old Town [253] Foggy Nightfall [254] Joy-filled [255] Waiting [264] A Little Summer In December [267] Frosty [271] Blackbird [272] Chocolate and Cookies

[273] Kerzenschein

[273] CandleMakro | 100mm | f/2.8 | 1/100s | ISO 320

Eigentlich bin ich überraschend fit um 4:30 Uhr aufgestanden, aber so sehr lange hielt das leider nicht an. Nach ca. 2 Stunden auf der Arbeit, hatte ich so ein krasses Tief, dass ich echt knapp davor war einzuschlafen. Schrecklich. Nach der Pause ging es dann zum Glück wieder, aber irgendwie fand ich’s kalt und fühlte mich ganz komisch kränkelnd. Dementsprechend lautete auch mein Plan, an diesem Tag nichts mehr zu tun, außer irgendein Foto zu machen, Hühnersuppe zu schlürfen und ganz früh ins Bett zu gehen.

[267] Fuck yeah, Bodenfrost!

[267] FrostyMakro | 100mm | f/2.8 | 1/250s | ISO 200

Ganz genau so lautete mein erster Gedanke, als ich kurz nach 9 zum ersten Mal aus dem Fenster sah. Ich musste also nicht lange nach einem Motiv suchen. Einfach irgendwo auf den Boden setzen und Eiskristalle auf welcher Unterlage auch immer fotografieren. Endlich mal^^

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

Untitled

PS: Ich habe mein mein Ziel in Sachen Bloggen aufholen erreicht. Diese Fotos sind vor genau einer Woche entstanden. Damit bin ich zwar nicht tagesaktuell, aber sogar aktueller als ganz am Anfang und so eine Woche Luft ist ja auch nicht verkehrt. Ich hoffe nur, dass ich das so halten kann^^