Outfits für Abientlassung und Abiball

Den ein oder anderen interessiert es ja vlt. auch, was ich zur Entlassungsfeier und was ich beim Abiball getragen habe.Wenn nicht, zeige ich es trotzdem :D

Das schwarze war für die Entlassungsfeier und das türkise für den Ball – den schwarzen Bolero hatte ich beim Ball anfangs auch noch an^^

Entschudigt bitte die Unschärfe des Bildes mit dem Abiballkleid. Ich brauche dringend einen Fernauslöser, der würde mir mein Leben durchaus erleichtern :D

An dieser Stelle möchte ich nun auch meiner Liebe zu diesen Schuhen Ausdruck verleihen. Nachdem ich diese Schuhe für gerade einnal 20€ im allerletzten Laden gefunden habe – ich hatte schon jegliche Hoffnung, überhaupt noch welche zu finden, aufgegeben – und die dann direkt in den zwei Stunden Tanzschule getragen hatte, war ich doch sehr im Zweifel, ob die Entscheidung für die Schuhe richtig war. Übrigens 7cm Absatz und meine Füße taten schon nach einer Stunde ziemlich weh, wobei die zuvor im Geschäft natürlich total bequem waren.
Es wurde aber alles gut. Ich hatte am Ende des Abiballs (bzw. als ich gegangen bin) auch schmerzende Füße inklusice Druckstellen, aber ich hätte es doch deutlich schlimmer erwartet.
Auf jeden Fall sind diese Schuhe soooo toll. Inspiriert durch Marie, überlege ich nun diesen Schuhen einen Ehrenplatz im Regal zu geben. Die sind einfach zu toll, um sie im Karton vergammeln zu lassen :D

Back to the 70’s

Gesternabend war ich auf dem 30. Geburtstag der Verlobten einer meiner Cousins.
Erwünscht waren 70-/80-/ ABBA- und/ oder Griechenoutfits. Und entsprechend verrückt sahen dann auch viele Leute aus.
Es gab also genügend langhaarige Hippies, die auf den Weltfrieden tranken, viele hochhackige, klobige Plateauschuhe, Schlaghosen und ganz viel bunt zu sehen – die Kostümverleihe in der Gegend dürften leergeräumt gewesen sein.
Und entsprechende Musik wurde auch gespielt…teilweise doch eher gewöhnungsbedürftig.
War aber trotzdem ganz cool – auch wenn ich mal wieder mit Abstand die Jüngste im Bunde war -.-

Getragen habe ich dieses Original 70er-Jahre-Blümchenkleid von meiner Mutter, das wir zuvor aber erstmal um 16cm kürzen lassen mussten – da sieht man mal wie schrecklich klein ich doch bin. Es ist übrigens in etwa bodenlang, weshalb ich auch paar mal fast drüber gefallen wäre xD

Und in diesem Sinne: Auf den Weltfrieden!

Dublin 2010 – Tag 4 – Faszination Primark

Als das Pflichtprogramm dann endlich abgehakt war und es zum Shopping los ging, machten auch plötzlich die Füße keine Probleme mehr. Soetwas beschwingt doch ungemein :D

Der erste LAden, den wir dann ansteuerten war Penney’s, auch als Primark bekannt.
Man gelangt dort wahrlich in ein Shoppingparadies. Dort gibt es quasi alles zu super günstigen Preisen, sodass man dort einfach zuschlagen muss.
Sehr praktisch sind dort auch die Einkaufstaschen, wo man sein ganzes Zeug erstmal reinschmeißen kann. Bloß blöd, dass man am Ende nur sechs Teile mit in die Umkleidekabine nehmen darf und das auch noch kontrolliert wird…

Gekauft habe ich dann am Ende diese Röhrenjeans (17€):

Diese Schuhe (3€):

Und dann noch diese Armbänder für 1,50€ und eine schlichte schwarze Röhrenjeans.

Da ich nachmittags auch noch mit an den Strand kommen wollte usste ich meine Shoppingtour dan nauch schon wieder beenden, da ich meinen ganzen Kram da nicht mithin nehmen wollte, sondern vorher noch kurz zum Hostel wollte. Auf dem Weg dorthin bin ich dan nauch noch mal bei Carroll’s – DER Souvenirladen Irlands, den es allein in Dublin mind. drei Mal gibt – reingehuscht und habe mir noch einen total kuscheligen Ireland-Hoodie (19,99€) gegönnt.