Ein Jahr wie eine Ewigkeit

Ohne Titel

Heute vor einem Jahr steckte ich in den letzten Wochen meiner Ausbildung. Heute vor einem Jahr steckte ich mitten in meiner allerletzten Berufsschulwoche. Heute vor einem Jahr saß ich zuletzt mit zwei Klassenkameradinnen an diesem See. Und die Zukunft vor mir lag noch völlig offen.
Ich habe oft das Gefühl, dass die Zeit unfassbar schnell vergeht. Abgesehen von den Prüfungen bin ich nun schon fast mit meinem zweiten Semester im Studium durch und auch wenn ich das kaum glauben kann, habe ich nicht das Gefühl, dieser Tag vor einem Jahr wäre erst gestern gewesen.
Es ist viel passiert in diesem Jahr. Ich habe viele neue Dinge getan, gesehen, erlebt und so beschleicht mich das Gefühl, dass dieser Tag vor einem Jahr schon eine Ewigkeit her ist.

Ohne Titel

Ohne Titel

Und am Ende bleibt doch die Frage: Wer hat an der Uhr gedreht? Und was macht er mit meinem Zeitgefühl? Ist das nicht verrückt?

Advertisements

6 Kommentare zu “Ein Jahr wie eine Ewigkeit

  1. Oh wie Recht Du hast… Die Zeit ist unberechenbar (so doof das klingt). Sie schlägt knallhart zu!! Schöne Erinnerungen verbunden mit den Bildern… Und so wie ich das rauslese bist Du mit Deinem letzten Jahr ja durchaus auch zufrieden…?!

    • Ja, durchaus. Es gibt Dinge, die ich (manchmal) vermisse, aber das gehört vielleicht auch dazu. Aktuell finde ich die (vergangenen) Veränderungen jedenfalls auch gut und spannend^^

  2. Ich dachte ja immer, dass sich dieses Gefühl erst wesentlich später einstellt. Aber ich habe schon seit Jahren das Gefühl, dass die Zeit einfach nur so an mir vorbei rauscht… beängstigend. Wie wird das erst, wenn ich mal älter bin?

    • Ich habe schon seit einigen Jahren das Gefühl, dass die Zeit immer schneller vergeht. Manchmal ist es wirklich erschreckend, wenn man merkt, was „Erwachsene“ „früher“ immer damit meinten und wenn man sich selbst bei solchen Aussagen erwischt.
      Ein Klassiker dabei ist ja auch das typische „Was bist du wieder groß geworden.“, das man als Kind so oft zu hören bekommt. Wenn man dann gefühlt immernoch mitten in seiner Jugend steckt, aber plötzlich auch solche Gedanken hat, ist das irgendwie schon komisch.

      • Sehr, sehr wahr! Ich erwische mich auch manchmal bei solchen Formulierungen und denke mir dann: Ups! ;)
        Die Zeit verfliegt wirklich so schnell… wenn ich mir überlege, dass nun selbst meine Schwester aus der Schule raus ist. Vor einem Jahr?!? Und war meine Abifeier nicht gerade erst?

        Ich war eine Woche in Irland. Also keine allzu lange Zeit, aber auch so kann man dort einiges sehen. War eine schöne Zeit!

        Haha, also irgendwie erzählt mir das mit dem Sonnenschein ja jeder. Auch als wir dort waren, meinten die Leute ständig „Letzte Woche war das Wetter noch gigantisch! Kein Regen.“. Mich beschleicht ja langsam das Gefühl da drüben regnet es gar nicht so oft und wir hatten das Ausnahme-Wetter… ;)

        Gerade die Natur lohnt sich in Irland total! Fand die Städte immer gar nicht so toll, aber die Landschaften… wow!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s