[300] Spiel mit dem Feuer

[300] Fire50mm | f/2 | 1/15s | ISO 400

Wenn ein Projekt nicht genug ist, startet man einfach noch weitere. Ist zwar nicht so, als wäre ich noch nicht ausgelastet, aber schon im letzten Jahr habe ich die tollen Beiträge zu dem Projekt „Let’s Get Creative“ auf Flickr verfolgt. Das ist ein 52-Wochen-Projekt mit vorgegebenen Themen, die als Selbstportraits umgesetzt werden sollen.

Dieses Jahr geht das Projekt mit neuen Themen weiter und nun habe ich mir überlegt dort mit einzusteigen. Selbstportraits möchte ich sowieso gerne mehr machen und generell würde ich gerne öfter mit mehr Konzept arbeiten, anstatt immer planlos irgendwelches Grünzeug abzulichten – dazu sehr passend habe ich letzt von Krokussen geträumt. Im Januar. Meine Eltern erzählten mir völlig aus dem Häuschen von den hübschen Frühblühern und ich reagierte völlig angepisst und musste erstmal klar stellen, dass ich keinen Bock mehr auf Blümchen hätte und die auf gar keinen Fall fotografieren könne.
War zwar nur nen Traum, aber irgendwie tat mir mein Verhalten schon Leid, wo die beiden mir doch nur helfen wollten. Na ja, aber irgendwie zeigt das wohl doch meine Unzufriedenheit mit nichtssagender Blümchenfotografie.

Ich weiß jetzt schon, dass das eine riesige Herausforderung für mich wird und bin mir echt nicht sicher, ob ich das schaffe, aber einen Versuch ist es ja immer wert. Vor meinem ersten 365-Tage-Projekt hätte ich auch nie gedacht, dass ich das schaffen würde.

Untitled

Das heutige Foto ist jedenfalls mein verspäteter Beitrag zum ersten Thema „Element“. Wie unschwer erkennbar sein dürfte, habe ich mir da das Element „Feuer“ ausgesucht.
Während Schlag den Raab lief und sich mal wieder endlos in die Länge zog, saß ich da also mit Kerzen, Stativ und Fernauslöser. Mit der Schärfe und dem Bildausschnitt wollte das alles nicht so richtig gut klappen, sodass das Teelicht in meiner Hand mit der Zeit immer weicher wurde und schließlich lief mir das flüssige Wachs auch noch unbeabsichtig über die Hand auf den Boden. War gar nicht so heiß oder unangenehm, wie ich erwartet hätte, aber den Mist vom Boden wieder aufzukratzen, war wirklich nicht lustig.

Advertisements

5 Kommentare zu “[300] Spiel mit dem Feuer

  1. Tolle Aufnahmen, sehr persönlich, ein wunderschönes Selbstportrait. Die Lichtführung finde ich sehr gelungen. Wenn du noch weitere Selbstportraits machen möchtest, hast du dir damit deine eigene Hürde sehr hoch gelegt :)

  2. Sehr geniales „Selfie“ ;-) Für mich ist es immer noch nicht ganz verständlich wie man ein solch hochwertiges Selbstportrait hinbekommt… Gut das ich selten v o r die Linse gehe ;-) Klingt auf jeden Fall spannend, ich werds (sowieso) weiter beobachten!!
    VG Markus

    • Danke!
      Alles eine Frage der Übung, außerdem muss man mit viel Ausschuss rechnen. Was die Sache aber erleichert sind definitiv Stativ und Fernauslöser ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s