[271] Vom verpassten perfekten Moment

[271] BlackbirdTele | 300mm | f/5.6 | 1/100s | ISO 320

Es wäre so perfekt gewesen. Ich schleppte meine Einkäufe nach Hause, da entdecke ich vor mir im Busch zwei Amseln sitzen, langsam hole ich meine Kamera raus, Einstellungen passen, fokussiere, drücke den Auslöser, ich sehe schwarz. Mir fällt ein, dass ich ja die Spiegelverriegelung eingeschaltet hatte. Also nochmal drücken und die Kamera löst aus. Ich gucke aufs Display, beide Vögeln sitzen versteckt im Busch. Spiegelverriegelung erstmal ausschalten…währenddessen fliegt erst der eine weg und gleich darauf folgt der zweite…na großartig.
Selten so über mich selbst geärgert.

Ich folge den beiden noch in der Hoffnung, dass die sich einfach einen anderen Busch gesucht haben, dem ich mich nähern kann. Tatsächlich waren sie aber wie vom Erdboden verschluckt. Stattdessen habe ich noch Ostereier entdeckt…

Untitled

Nachdem ich meine Einkäufe zu Hause eingeräumt hatte, wollte ich die ganze Gelegenheit so aber nicht auf mir sitzen lassen. Produktiv wie ich ausnahmsweise mal wieder war, habe ich aber gegessen, abgewaschen und Plätzchenteig geknetet, der dann ne Stunde im Kühlschrank verweilen sollte.
Danach ging es wieder raus, mit Tele auf Vogeljagd. Natürlich ergab sich aber keine so tolle Gelegenheit wieder.

Untitled

Advertisements

2 Kommentare zu “[271] Vom verpassten perfekten Moment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s