[172] Feder im Gegenlicht

[172] Fading DayMakro | 100mm | f/3.2 | 1/400s | ISO 200

Ich hatte mal wieder keine Ahnung, was ich fotografieren sollte und zog auch erst relativ spät los, sodass sich auch die Sonne schon langsam wieder verabschiedete. Eigentlich also bestes Licht. Nur nützt das Licht allein auch noch nicht zu einem tollen Foto.
Da sah ich dann eine Feder auf dem Weg rumliegen und nachdem ich erst daran vorbei lief, ging ich doch nochmal ein paar Schritte zurück und hob sie auf.
Ich ging weiter und da stand ich zwischen Garagen mit der Feder, hielt sie gegen die Sonne und fragte mich, wie ich die jetzt nur vor der Sonne fotografieren sollte. Kann die ja schlecht mit der einen Hand halten und mit der anderen das Foto machen. Da kann ich ja unmöglich fokussieren und wahrscheinlich verwackelt das dann auch noch.

Zur Lösung des Problems wurde dann ein Busch mit kleinen Fraßlöchern in den Blättern, wo ich meine Feder reinstecken konnte, was dank relativer Windstille auch sehr gut hielt.

Untitled

Untitled

Advertisements

2 Kommentare zu “[172] Feder im Gegenlicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s