3. Lesenacht von BookDemon

Es ist mal wieder so weit: Annabel veranstaltet ihre dritte Lesenacht und ich bin wieder mit dabei. Auch wenn ich etwas verspätet einsteige.
Schließlich ging es bereits um 19 Uhr los und jetzt ist es gleich schon 23 Uhr. Bleiben trotzdem noch zwei Stunden.

Also…22:48 Uhr: Ich checke erstmal die bisherigen Fragen und beantworte sie sofern möglich.

1.) Standartfrage: Was wirst du heute lesen und warum?

Harry Potter and the Philosopher’s Stone. Zum einen ist es das einzige Buch, das ich gerade dabei habe und zum anderen habe ich es schon vor Monaten mal angefangen, zwischendurch noch andere Sachen gelesen, und will da jetzt endlich mal weiterkommen und es bald zum Ende bringen.

2.) Du wirst in die Szene geschmissen, die du gerade gelesen hast.
Was ist das allererste, was du tust?

Überspringe ich jetzt mal, weil ich noch nicht angefangen habe zu lesen.

3.) Stell dir vor, du hast einen 2-Minuten-Anruf und kannst mit der Hauptperson reden.
Was wirst du ihr sagen?

Mach dein Ding und lass dich nicht von den dummen Dursleys runtermachen.

4.) Ist dir der Hauptprotagonist in deinem Buch sympatisch?
Würdest du dich mit ihm/ihr im ‚Real Life‘ anfreunden können?

Sympathie ist auf jeden Fall da. ‚Real Life‘ ist bei so einem Buch eine besonders lustige Vorstellung, aber ja vielleicht^^

22:57 Uhr: Dann will ich mal anfangen zu lesen^^

09:34 Uhr: Das war wohl nichts. Offensichtlich war ich dann doch viel zu müde.

5.) Ihr sollt fleißig lesen also: lest eine Stunde strikt durch!
Schreibt danach, wie viel ihr in dieser Stunde geschafft habt.

Ganze 12 Seiten habe ich in diesem Zeitraum geschafft, während ich gekämpft habe, nicht einzuschlafen, mir dann nach ner 3/4-Stunde dachte, dass es auf dem Bett gemütlicher sei und dort dann quasi auch sofort eingeschlafen bin.
Irgendwann nach 2 Uhr bin ich mal wieder aufgewacht.

6.) Gefällt dir dein Buch bisher? Erfüllt es deine Erwartungen?

Kurz und knapp: Ja, gefällt mir. Bisher.

7.) Soo, die Lesenacht ist zu Ende.
Nun nur noch eine letzte Frage: Wie weit bist du gekommen?
Hast du dein Ziel erreicht oder wirst du vielleicht sogar jetzt noch weiterlesen?

Wie man schon weiter oben erkennen dürfte: Ich bin nicht besonders weit gekommen und habe mein Ziel definitiv nicht erreicht…
Trotzdem herzlichen Dank an Annabel für die Organisation!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s