[131] Heimat entdecken

[131] BlindwormTele | 300mm | f/5.6 | 1/160s | ISO 320

Vor einer ganzen Weile hatte ich mir schonmal einen See in Google Earth ausgeguckt, den ich mir mal näher ansehen wollte, woran mich zu dem Zeitpunkt aber ein viel zu sandiger Feldweg und starker Wind hinderten.

Untitled

Jetzt habe ich nochmal einen zweiten Versuch gestartet. Diesmal ging es aber durch den Wald und erst später auf den sandigen Weg, der diesmal zum Glück um einiges besser passierbar war. So kam ich tatsächlich auch an dem See an, wo ich mich erstmal mit viel zu ungeduldigen Libellen beschäftigte.

Untitled

Eigentlich wollte ich ja auch zu dem Steg auf der anderen Seite des Sees, aber da dort gerade einer mit ner Motorsense oder ähnlichem am Werk war und da ja auch überall Schilder von wegen Privatgrundstück standen, bin ich da mal lieber weg geblieben. Ein Stückchen bin ich da dann aber doch noch rum, wo ich diese hübsche große Libelle angetroffen habe, die sich sogar mal erbarmte sich hinzusetzen und nicht nur wild umher zu fliegen.
Meine allererste Großlibelle :D

Untitled

Anschließend begab ich mich dann auch schon wieder auf den Rückweg. Ich radelte also diesen sandigen Weg entlang und wunderte mich auf einmal über einen vermeintlichen Stock, der irgendwie ziemlich stark glänzte für einen Stock und eine ungewöhnlich abgerundete Form hatte er auch. Da ich aber nicht besonders schnell unterwegs war, hatte ich schon nach wenigen Metern genug Zeit für den Gedankenblitz gehabt, dass das kein Stock gewesen sein kann.
Also angehalten und festgestellt, dass das wohl eine Blindschleiche sein müsste.

Mit keiner Ahnung von diesen Tieren – sie zählen btw. zu den Echsen und nicht zu den Schlangen, obwohl sie so aussehen – und dem Teleobjektiv näherte ich mich ihr also, was sie auch gleich zum Anlass nahm nicht mehr star in der Gegend rumzuliegen, sondern sich in Richtung Wald zu verabschieden.
Solche Begegnungen würde ich mir öfter wünschen^^

Untitled

Advertisements

Ein Kommentar zu “[131] Heimat entdecken

  1. Da hat sich dein zweiter Versuch ja gelohnt. Und ich gratuliere dir zu deiner ersten Libelle. :) Ich hatte vor kurzem auch mal das Glück ein paar Libellen zu erwischen. Ist gar nicht so leicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s