[097] Musik sortieren

[097] Enjoying The Music50mm | f/2.2 | 1/50s | ISO 200

Viele dunkle Wolken am Himmel, Wind und auch sonst nicht besonders sommerliches Wetter begleitete den Sonntag nach dem Sommeranfang.
Dementsprechend wenig Lust auf große Fototour zu gehen hatte ich auch und widmete mich mal wieder einer Festplatte voller spärlich sortierter Musik und hörte mich quer durch die Charts der 80er und 90er, um Mist zu löschen und den Rest nach Interpreten zu sortieren.
Bis ich die ganze Festplatte mal ordentlich sortiert haben werde, wird wohl auch noch einige Zeit vergehen, aber so langsam wirds.

Advertisements

4 Kommentare zu “[097] Musik sortieren

  1. wow – dem sollte ich mich ja beizeiten auch mal widmen. das metallische glänzen kommt hier gut raus und deine ohrstecker sind richtig süß.

  2. So was sollte ich auch mal wieder machen… gerade beim Autofahren habe ich meinen iPod oft auf zufällige Wiedergabe gestellt und klicke dann so viel weg, weil ich das Zeug nicht mehr mag oder so… da wäre sortieren mal wieder eine gute Idee.

    Wir hatten halt wirklich einen uralten Fernseher. Der war schon recht groß, aber mittlerweile ist das Bildformat halt auch einfach anders und man sieht einfach nichts mehr. Bei uns war es dann echt vorbei, als wir dann vor ein paar Monaten einen Film geschaut haben und die Texte gar nicht mehr lesen konnten. Da wussten wir dann: jetzt wird es echt Zeit! Und nun sind wir froh.

    Ich bin auch wirklich sehr, sehr froh um meine Eltern. Ich wüsste nicht, was ich ohne sie täte und gerade am Anfang war es echt mega-wichtig, dass sie so hinter mir standen. Jetzt ist es einfacher, aber damals hatte ich ja nichts in der Hand und dann ist es schon besonders schwierig, wenn die Leute sagen: Warum studierst du nicht? Jetzt ist das kein Thema mehr, aber wenn man sich erst was aufbaut, ist das echt doof und nagt auch am Selbstbewusstsein. Da war es echt wichtig, dass sie so toll waren und immer an mich geglaubt haben. :)

    Danke, aber die Idee mit den Koordinaten ist ja nicht sooo neu. Das sieht man schon länger öfter. Aber mir hat’s auch sehr gefallen.

  3. Pingback: [313] Musik | Le rêve éveillé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s