[025] Beste Aufmachung

[025] Great DesignMakro | 100mm | f/2.8 | 1/25s | ISO 320

Ein Tag mit wenig Zeit bzw. anderen Plänen als viel Zeit ins Fotografierne zu investieren.
Besuch stand ins Haus, ich wollte noch einen Kuchen backen, vorher einkaufen, außerdem noch irgendetwas zu Essen zubereiten, aufräumen und dann bald schlafen.

Theoretisch. Praktisch traf mein Besuch früher ein als geplant, sodass meine Planungen ein wenig aus dem Ruder liefen und ich ganz besonders froh war, das Foto schon gemacht zu haben.

Das Foto ist zwar jetzt nicht sooo besonders, aber das Buch bzw. dessen Aufmachung ist es auf jeden Fall.
Das Buch muss man einfach physisch in der Hand halten. Generell bin ich ja kein großer Fan von eBook-Readern. Die Vorteile (platzsparend, ganze Bibliothek immer dabei, blabla) liegen schon auf der Hand, aber die tolle Aufmachung kommt da ja überhaupt nicht zum Tragen. Zum Lesen schön und gut, aber ich mag das Haptische an Büchern auch einfach, was besonders bei diesem Buch zum Tragen kommt.

Im oben verlinkten Beitrag zur Lesenacht, hatte ich schon einmal eine Beschreibung gewagt und da fand ich es schon total genial. Es wurde dann aber noch genialer, als ich feststellte, dass sich die schwarze Schrift auf dem Cover grau bzw. weiß verfärbt, wenn sie Wärme ausgesetzt wird. Zuerst dachte ich schon, ich würde mir das einbilden, nach einer Annäherung an eine Wärmflasche war ich mir dann aber sicher, das ich nicht spinne.
Ob das Buch inhaltlich genauso gut ist, wie es aussieht, erfahrt ihr dann in etwa einer Woche.

Advertisements

3 Kommentare zu “[025] Beste Aufmachung

  1. Dieses Buch ist in der Aufmachung ein Knaller! Hab’s noch auf meinem Kindle schlummern, aber sobald die anderen Bücher gelesen sind, kommt dieses hier!

  2. Pingback: Gelesen im April 2014 | Le rêve éveillé

  3. So dachte ich auch mal, aber die Vorteile sind halt wirklich nicht zu leugnen. Lesen ohne das vorsichtige Entfernen des Schutzumschlags, ohne das Rascheln von Blättern oder den Duft nach Druckerschwärze ist halt besser als gar nicht lesen, weil der Platz im Rucksack fehlt oder man nun mal keine zehn Bücher mit in den Urlaubskoffer packen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s