Krähen

Unbenannt

Inzwischen ist der Winter hier angekommen, die Scheiben meines Autos sind von einer dicken Eisschicht überzogen, auf der sich außerdem noch eine Schneeschicht befindet und ich erfreue mich am Leben als Fahrradfahrer.
Zu diesem schrecklich kalten Wetter, das noch viel schlimmer werden soll (dann hoffentlich wenigstens mal mit Sonne), passen diese Bilder aus dem Dezember eigentlich auch sehr gut, auch wenn es da gar nicht so kalt war, grau war es auch.

Unbenannt

Von all diesen Dingen mal abgesehen, musste ich gerade bei der Bearbeitung feststellen, dass ich in den letzten Tagen viel zu viel vor Photoshop saß. Die ganze Woche über saß ich zwischen einem halben und ganzen Arbeitstag davor, habe auch eine Menge lernen und (für mich) neue Funktionen kennenlernen können, aber da gibt es plötzlich Dinge, die ich in Lightroom vermisse, umständlich finde oder oder.
Richtig blöd sind auch Tastenkürzel, an die man sich so sehr gewöhnt, dass man sie immer und überall verwenden will, wo sie einem nützlich erscheinen. Nur schlecht, wenn andere Programme die nicht kennen bzw. andere verwenden.
Und nicht zuletzt habe ich mich vorhin erschrocken, wie mies mein Laptopbildschirm ist, als ich eine Datei öffnete, die ich von der Arbeit farblich irgendwie noch anders im Kopf hatte.
Da kann ich nur hoffen, dass meine bearbeiteten Bilder bei anderen nicht total dämlich aussehen…

Advertisements

8 Kommentare zu “Krähen

  1. Also bei mir sehen deine Bilder immer gut aus. :)

    Wie überlebst du es überhaupt im Winter Fahrrad zu fahren? Ich würde da wohl entweder ständig hinfallen oder einfach erfrieren. Abgesehen davon würde ich in Wien wohl von jedem über den Haufen gefahren werden…

    • Also gegen das Hinfallen helfen Spikes und Erfahrung und gegen die Kälte kann man sich was anziehen (und btw. wird einem durch die Bewegung auch warm, einzig und allein die Finger frieren mir trotz Handschuhen regelmäßig ab).

      Und ich mein, was habe ich schon für Alternativen? Busfahren finde ich schon aus Prinzip doof und ist so früh morgens und im Winter eh so eine Wissenschaft für sich, wie ich von Kollegen mitbekomme.
      Bleibe noch mein Auto, das aber von einem ziemlich dicken Eisschicht überzogen ist. Bis ich das mal freigekratzt habe und mich dann halb erfroren ins eiskalte Auto setzen kann, bin ich ja mitm Fahrrad schon auf der Arbeit.

  2. Das mit den Farben kennen ich :D Oft bearbeite ich die Bilder, speichere sie ab und warte 2 – 3 Tage, dann öffne ich sie wieder und dann kommt mir das Bild farblich oft ganz anders (schrecklicher) vor und dann wird’s neu bearbeitet. Oder mir fällt dann ein, dass es anders besser wirkt :)

    Bei den Bildern jetzt musste ich an Game of Thrones denken :D :D :D (Ich warte sehnsüchtig auf die dritte und vierte Staffel *G*)

  3. die erfahrung mit dem laptopbildschirm hab ich mit meinem letzten winterpost auch gemacht. war ziemlich schockiert, als ich mir die bilder damit angeschaut hab -.-

    ich mag krähenfotos. und

  4. Von der Position her etc. gefällt mir das zweite besser … leider hat der aber auch nen kleinen Zweig im Gesicht hängen…, aber das Gefieder auf dem ersten Foto sieht echt geil aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s