Jahreszeiten werden überbewertet

Frosted

Früher, da gab es mal 4 Jahreszeiten und die sollen sogar in etwa gleich lang gewesen sein. Heute, da macht das Wetter sowieso was es will. Ostern gibt es Schnee, Weihnachten 20°C und dann folgt entweder ein ewig langer, extrem kalter Winter oder man neigt schon im Januar zu Frühlingsgefühlen.

Das Schlimmste ist ja, dass mancherorts tatsächlich schon Kirschbäume blühen, oder so.
So schön ich das auch finde, so viele Sorgen mache ich mir dabei auch.
Laut Wetterbericht soll es nun ja doch noch kälter werden und sowieso fürchte ich, dass der Winter nicht einfach ausfallen wird. Wahrscheinlich kommt er bloß ein paar Monate zu spät und so sitzen wir dann dieses Jahr nicht nur bis April im Schnee, sondern bis Juni.
Was dabei mit dem Hauch von Frühling, der schon in der Natur durchkommt, passiert, will ich mir gar nicht erst ausdenken.

Frosted

Im Bezug auf meine Fotos kommt es mir aber vielleicht sogar ein bisschen entgegen, weil sowieso keiner mehr verorten kann, wann man welche Fotos gemacht hat oder hätte machen können. Wer sich trotzdem dafür interessiert: Diese Fotos sind noch von Ende November, als man vom frühen Frühling noch nichts ahnte und noch von weißen Weihnachten träumen konnte.

Crystals

Advertisements

14 Kommentare zu “Jahreszeiten werden überbewertet

  1. herrliche fotos, ich mag die angereifte natur so gern und wenn dann auch noch sonnenstrahlen draufscheinen – toll!
    ja das mit den jahreszeiten… :(

  2. Das erste Foto finde ich sehr schön!
    Allerdings nervt mich dieses Jahreszeiten Chaos auch ganz schön… bei uns war es Sonntag so abartig warm… wir hatten irgendwas um die 19°… da hört’s für mich echt auf. Ich wohne ja direkt an den Bergen, da würde man vermuten, dass es wenigstens noch etwas kälter ist, aber auch hier habe ich schon Bäume beobachtet, die knospen und sprießen. Ein paar Kirschen sind da auch dabei… und ich will echt nicht, wie letztes Jahr, noch im Juni meinen Anorak tragen müssen…
    Irgendwann kommt der Mist ja trotzdem! Also lieber jetzt, wo’s hingehört.

    Zu gewissen Phasen kenne ich das auch. Da habe ich so viele Bücher, die ich lesen will, um mich herum, dass ich gar nicht mehr fertig werde. Aber dann gibt’s auch wieder die Zeiten, wo genau das andere Extrem herrscht und es nicht so viel gibt… Grad habe ich auch nur noch eins in der Reserve, was für mich nicht wirklich viel ist.
    Was möchtest du denn noch unbedingt lesen?

    Ja, ich finde das für mich auch einen tollen Kompromiss.
    Vor allem seit mir gestern eine befreundete Visagistin mal wieder erzählt hat, was man alles so für eine Wohnung in München zahlt: ein Zimmer: 1000€. Na dann…

    Der Blick war wirklich sooo traumhaft. Kriege mich da gar nicht mehr ein. ^^ Vor allem dort noch gegen Abend ein paar Fotos für’s Lookbook zu machen war halt perfekt.
    Die Leiter hat mir aber auch Angst gemacht. ;)

  3. Genau, sag niemals Glätteisen! Wobei, du musst vorher noch abchecken, ob das Ding nicht vielleicht doch bloß die Haare glätten kann. Zum Styler wird es erst, wenn es auch Locken machen kann… Also das ist ein sehr schwieriges Thema! ;)

    Rip Curls sind ganz kleine Löckchen. Nicht die großen Wellen, sonder der Kleinkram. ^.^

    Ich glaube nicht, dass er ausfällt. Und ich habe dann lieber jetzt Winter, also noch im Juni mit der Kälte zu kämpfen. Letztes Jahr kam der dann auch erst recht spät, blieb allerdings total lange. Und darauf habe ich halt so gar keine Lust. Schick ihn mir also ruhig rüber! Ich nehme ihn gerne.

    „Ich darf nicht schlafen“ hab ich auch schon gelesen. Das war nicht schlecht. Allerdings hat es mich immer irritiert, dass die Hauptperson wie ich hieß. ^.^
    Oh ja, das ist wirklich eine ganz schön lange Liste. Harry Potter wären ja auch noch mal 7 Teile… da hast du dir also ganz schön was vorgenommen und ich muss schon sagen, dass man dafür wohl länger braucht. ;) Bei mir ist es dagegen gerade eher etwas mager. Will noch das neue Buch von Stephen King lesen, aber dann brauche ich dringend was neues.

    Joa, die Lage ist dann schon nicht schlecht. Aber trotzdem… also so viel Geld für eine mini-Wohnung ist schon extrem und viel. Da muss man echt lange dafür arbeiten, um nur die Miete zu bezahlen. München ist da schon ein Extrem und einfach noch mal over-the-top. Das ist nur noch übertrieben…

  4. Als du dein Ultraweitwinkel gekauft hast, hast du da auch über das Tamron 10-24mm F3,5-4,5 nachgedacht? Und wenn ja: warum hast du dich dann für das Sigma entschieden?
    Lg

    • Da muss ich ehrlich gesagt passen. Auf jeden Fall habe ich mir auch andere Objektive angeschaut, aber so genau kann ich mich nun auch nicht mehr dran erinnern welche das waren und / oder aus welchen Gründen ich dieses oder jenes ausgeschlossen habe.
      Mit Sicherheit spielte aber auch mit rein, dass ich das Sigma vorher schon mehrfach ausprobieren konnte und es mir da eben gefallen hat^^

      • Ah okay. ich schwanke da momentan sehr… ich mag sigma objektive, aber das tamron ist 70€ günstiger, wenn ich diue gleiche lichtstärke auch beim sigma haben will. ^^
        aber vielen dank schon mal

  5. Hihi, da hast du recht. In dem Bereich gibt es so viele Fettnäpfchen, das ist echt schwierig….
    Man kann nicht mit jedem Glätteisen Locken machen, weil das irgendwie an den Kanten liegt. Mit manchen geht das dann nicht… aber so genau kenne ich mich da auch wieder nicht aus, da ich ja nur das Zeug kenne mit denen die so arbeiten. ;)

    Also bei uns kam der Winter erst im Februar so richtig. Wir hatten vorher zwar schon etwas Schnee und so, aber dann kam noch mal so eine richtige Ladung. Gleich einen Meter in einer Nacht. Der blieb dann natürlich auch ewig liegen und hinten raus war es ewig kalt und eklig nass. Also eigentlich haben wir hier den Frühling ausgelassen. ^^
    Bei uns soll es angeblich am Wochenende schneien, Aber ich bin skeptisch. Immerhin traf das dann die letzten Male auch nicht wirklich ein.

    Mhm, ich bin halt recht flott beim lesen und ich habe die interessanten Neuheiten daher immer alle recht schnell erledigt. Und auch die Bücher von Autoren, die mir dann dabei gefallen haben. Da kommt es schon öfter vor, dass ich mir denke: Puh, jetzt kommt irgendwie nichts sonderlich spannendes auf den Markt. Ich bin aber auch recht anspruchsvoll. Ich mag ja doch recht gerne Krimis und Thriller, aber wenn man da schon wirklich viel gelesen hat, dann hat man einfach das Gefühl, dass sich zu viel ähnelt…

  6. Über das Wetter mache ich mir in letzter Zeit auch viele Gedanken. Ich muss offen sagen: so sehr habe ich den Schnee noch nie vermisst. Er fehlt mir. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, dieses winterliche Gefühl von kaltem knirschenden Schnee unter den Fußsohlen nicht zu haben. Ich vermisse es auch irgendwie mir tausend Schichten anziehen zu könnmüssen.

    Deine Fotos sind wunderschön, mal wieder, ich liebe solche Eiskristalle, die sich bilden wenn ein wenig Nebel und viel Kälte aufeinander treffen, bzw. halt Raureif.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s