Silvesterevent Lauenbrück 2013 – Teil 1

Unbenannt

The same procedure as every year. Nun zumindest bereits seit drei Jahren in Folge ging es jedes Jahr mindestens einmal nach Lauenbrück zum Pyroland– Silvesterevent. Dieses Jahr zog sich der ganze Spaß – reinen Verkauf an Silvester mitgerechnet – sogar über 5 Tage und so war ich sogar drei Mal dort. Fakt ist: Es wird jedes Jahr voller. Wirklich unglaublich, was da abgeht, aber es lohnt sich halt auch!

Ich beginne heute mit den Graustufen-Fotos von Samstag und Sonntag, ergo vom Musikfeuerwerk „EURONDORA“ und vom Pyromusical „FLAMMIGOS“. Das ganze in Farbe, Bewegung und mit Musik findet ihr auf der Internetseite des Veranstalters.

Unbenannt

Unbenannt

Am Samstag waren wir tatsächlich ein bisschen spät dran und die größten Menschenmassen standen schon in Richtung Feuerwerk ausgerichtet. Wir kamen von hinten, es gab Durchsagen, dass die Menschen ruhig Schritte nach vorne wagen sollten, damit auch der Rest noch nachrutschen und einen Platz finden konnte. Gesprochen wurde dabei von kleinen Löchern, die man von oben sehen könnte.
Diese „kleinen Löcher“ stellten sich dann aber als eine noch relativ freie rechte Ackerseite heraus. Zum Glück. Schon fast hatte ich alle Hoffnungen auf überhaupt irgendwelche Fotos aufgegeben. Nun hatte ich „nur“ ein paar Reihen Menschen vor mir im Weg.
Damit ließ sich durchaus leben.

Unbenannt

Unbenannt

Unbenannt

Am Sonntag kamen wir entsprechend früher, sahen auf dem Fußweg noch Reste vom Vorschießen und hatten so genügend Zeit, und noch eine Bratwurst zu holen und uns dann ganz gemütlich auf den inzwischen planierten Acker ganz nach vorne an die inzwischen auch stabile Absperrung – letztes Jahr handelte es sich noch um ein Absperrband – zu stellen. So standen wir auch zum Feuerwerk noch in der ersten Reihe und hatten keine tobenden Kinder in unserer unmittelbaren Umgebung. Perfekte Bedingungen also.

Unbenannt

Unbenannt

Ein wenig gestört war der Genuss nur durch einen Stromausfall nach ca. 2/3 des Feuerwerks. Plötzlich war die Musik aus, das Feuerwerk ging noch einen Moment weiter und dann herrschte Stille und wir alle dachten nur, dass dort ein Feuerwerk nie so endet.
Einen kurzen Moment später konnte es dann aber auch direkt an dem Punkt, wo es aufgehört hatte, weitergehen und unbekannterweise war der Mensch, der den Strom wieder angemacht hatte, der Held des Tages.

Unbenannt

Unbenannt

Übrigens findet man mich seit neustem auch bei Instagram. Die Idee ist, dort son bisschen Behind-the-Scenes oder sonstige Alltagsschnipsel zu bringen. Mal schaun, was noch draus wird. Jedenfalls…wenn ihr mir folgen wollt, nur zu.

Advertisements

5 Kommentare zu “Silvesterevent Lauenbrück 2013 – Teil 1

  1. Ich liebe deine Feuerwerk-Fotos! <3
    Hab mir grad das ganze Flickr-Album durchgeschaut und kann mich gar nicht entscheiden welches das beste Foto ist. Herrlich!

  2. wow, ich bin sehr beeindruckt von diesen bildern. selten sieht man monochrome feuerwerksaufnahmen – außer bei dir. eigentlich überraschend, denn sie kommen richtig gut!

  3. Pingback: Silvesterevent Lauenbrück 2013 – Teil 2 | Le rêve éveillé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s