[293/365] In der Geburtstagsbäckerei

[293/365]50mm | f/2.2 | 1/200s | ISO 200

Gestern schon habe ich diese Krümelmonster-Muffins gebacken und dabei ordentlich mit Lebensmittelfarbe rumgemanscht. Heute folgte dann noch ein Kuchen und damit bin ich nun für morgen gewappnet^^

Vor drei Jahren habe ich mich ja schon einmal an diesen Muffins probiert, der Blog von dem ich damals das Rezept hatte, das ich auch verlinkt hatte, existiert inzwischen leider nicht mehr.
Nun habe ich für die Muffins selbst ein richtig schön zitroniges Rezept gewählt, das ich hier bei Ann-Katrin gefunden habe.
Guss und Glasur habe ich aber weggelassen bzw. selbst nach Gefühl angerührt. Der Guss war anfangs viel zu flüssig und es dauerte gefühlte Stunden, bis ich den so hatte, dass er hielt und nicht schneller weglief, als ich gucken konnte.
Also bloß nicht zu flüssig machen. Für den Guss habe ich aber auch Zitronensaft und Puderzucker verwendet. Zusätzlich dann eben noch blaue Lebensmittelfarbe.
Auf den Guss kamen neben den Marzipanaugen mit Schokotropfenpupillen eingefärbte Kokosraspeln. Die habe ich dafür in eine flache Schüssel getan, etwas Wasser hinzugegeben und das dann mit der Lebensmittelfarbe vermengt. Anschließend kann man das in die Mikrowelle stellen, sodass das Wasser wieder verdampft und die Kokosraspeln trocknen.
Dabei unbedingt regelmäßig nachgucken, wie es aussieht, sonst sind die Dinger auch mal ganz schnell braun oder sogar schwarz.
Nun die Muffins in den Guss tunken, anschließend in die Kokosraspeln und dann kann man die Augen drauf kleben.

Das i-Tüpfelchen wären nun noch die Kekse, die ich auch noch nicht verteilt habe, damit die nicht durchweichen, ehe sie jemand essen will. Dafür einfach Schokocookies (oder nach Wunsch auch andere Kekse) halbieren, den Muffin etwas einschneiden und den Keks reinstecken.

Advertisements

12 Kommentare zu “[293/365] In der Geburtstagsbäckerei

  1. Liebsten Dank:))
    Sehr gute Einstellung ;D Warum sehen das nicht einfach alle so, seufz.

    Die Muffins sind toll geworden, hihi! Ich mag bloß leider keinen Kokos..

    Liebe Grüße ♥

  2. oh mann, die sind ja wirklich total süß geworden!
    da hat man ja fast bedenken die zu essen… sind ja fast zu niedlich dafür!!!

    ich plane einfach schon was shootings angeht und hätte daher gerne mal wieder frühling. blühende kirschbäume und magnolien usw. das würde mir richtig gut gefallen…. immer nur drinnen nervt langsam.

  3. hallo patrizia,
    kann es sein dass du bei meinem gewinnspiel die falsche emailadresse angegeben hast? :/
    du hast nämlich gewonnen, allerdings kann ich dir keine email schicken!
    melde dich doch bitte einmal per mail :)

    leni

  4. Ohne Dir die wirklich tolle Backkunst verleiden zu wollen, habe ich für unsere Kinder doch immer noch Probleme mit dem Farbstoff blau! Deshalb:
    „Ein Vertreter ist die Gruppe der Azofarbstoffe. Erst hergestellt auf Teerbasis, ab 1882 dann auf Erdölbasis, war und ist es eine der gesundheitsschädlichsten Farbstoffgruppen, die es gibt.
    Ab dem 20. Juli 2010 müssen Lebensmittel mit bestimmten Farbstoffen den Warnhinweis „Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen.“ auf der Packung tragen. Dies gilt neben dem Zusatz von Chinolingelb (E 104) auch für folgende Azofarbstoffe:
    · Tartrazin (E 102)
    · Gelborange S (E 110)
    · Azorubin (E 122)
    · Cochenillerot A (E 124)
    · Allurarot AC (E 129)
    …“ aus aid und Wikipedia, ist aber sonst auch sonst zu lesen.

    Aber nochmals: Das Backergebnis ist bewundernswert!

    • Das klingt wirklich nicht gut, aber ich denke (oder hoffe), dass das alles so schlimm nicht ist, wenn man es nicht übertreibt und ständig nur solche Farbstoffe zu sich nimmt.
      Davon abgesehen war keiner dieser Farbstoffe auf der Verpackung aufgeführt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s