[189/365] Apfel-Haselnuss-Muffins

[189/365]50mm | f/3.2 | 1/13s | ISO 400

Ich werde langsam verrückt oder vlt. auch nur verrückter. Ich fange an mir zu überlegen, was ich für ein Foto brauche – klingt jetzt erstmal nicht so sehr bescheuert – aber ich meine so mit Kaufen. Nicht mit „im Schrank kramen“.
In Gedanken richte ich mir schon mein (zukünftiges) Haus ein. Mit einer schönen, großen Küche mit vielen praktischen Aufbewahrungsmöglichkeiten inklusive umfangreicher Backzutatenschubladen / -schränken. Ich träume schon von einem Apothekerschrank.
Dazu kommt dann noch eine große „Abstellkammer“ mit riesigem Fotoaccesoire(s?)fundus. Mit verschiedenstem Geschirr und sonstigen fotogenen Unterlagen. Zum Beispiel Holz in den unterschiedlichsten Ausführungen.
Da wären wir dann auch wieder bei meinem heutigen Foto. Heute sollte es mal kein Nussbaum(fake) sein. In meinem Kopf schwirrten so rustikale, graue Holzbretter herum, die ich aber natürlich nicht habe. Also wurde es nur mein weißer Küchentisch. Und doch war ich noch fürs Foto einkaufen. Haselnüsse mussten her. Eigentlich völlig bescheuert. Ich esse gar keine Haselnüsse (so pur versteht sich, im Muffin ja schon), oder zumindest nur sehr selten. Deshalb besitze ich auch gar keinen Nussknacker und weil ich dafür nicht auch noch Geld ausgeben wollte, habe ich nun Nüsse, die ich gar nicht essen kann. Außer mir fällt noch eine anderweitige Lösung für das Problem ein.

Genug geschwafelt. Für alle Interessierten hier noch das Rezept.

Zutat.en für ungefähr 12 Muffins:

  • 2 Äpfel
  • 110g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 100ml Öl
  • 150g Joghurt
  • 100g gemahlene Haselnüsse

So einfach geht’s:

  1. Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Haselnüsse) in einer Schüssel miteinander verrühren.
  2. In einer zweiten Schüssel den Zucker mit den Eier verquirlen und anschließend alle weiteren feuchten Zutaten (Öl, Joghurt) unterrühren.
  3. Nun die trockenen Zutaten mit den feuchten verrühren.
  4. Zum Schluss die Äpfel fein würfeln und unter der Teig heben.
  5. Den Teig auf die Muffinförmchen aufteilen und ca. 20 Minuten im (vorgeheizten) Ofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze) backen.
Advertisements

9 Kommentare zu “[189/365] Apfel-Haselnuss-Muffins

  1. Falls doch noch Appetit auf Nüsse aufkommt: vorsichtig mit dem Fleischklopfer oder einem Hmmer draufklopfen dass die Schale zerbricht.
    Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s