[127/365] Lasershow

[127/365]Kit | 55mm | f/5.6 | 1/4s | ISO 1600

Da steht bereit mit der Kamera auf dem Stativ, manuell schon mal fokussiert, Fernauslöser bereit und denkt man sei gut vorbereitet. Und dann kommt alles anders. In der Zeitung las ich von einer Show mit Laser und Feuerwerk. Besonders Feuerwerk liebe ich ja und deshalb musste ich auch hin.
Auf mein (Höhen)Feuerwerk wartete ich jedoch vergeblich. In dem Bereich hatte ich mich ja schon mal schlau gelesen und das ganze auch schon ein paar Mal in der Praxis erprobt. Ein großer Meister bin ich da nun auch noch nicht, aber da weiß ich jedenfalls schon mal, auf was ich mich einlasse.
Mit der Lasershow, die ich dann geboten bekam, war ich ziemlich überfordert. Ich hatte keine wirkliche Ahnung, wie man soetwas vernünftig fotografieren kann und war mehr frustriert über meine Ergebnisse. Ich habe es mit Langzeitbelichtungen versucht, die dann aber nur einen überbelichteten Mittelpunkt hatte und mit kurzen Belichtungen war es auch nicht so ganz einfach, weil es natürlich dunkel war.
So ist das ganze eher zu einem Glücksspiel geworden, bei dem ich jedoch nichts zu verlieren hatte.

So habe ich nun definitiv an Erfahrung gewonnen und ich denke, im Hinblick auf meine Planlosigkeit sind auch ein paar wenige gute erste Fotos in diesem Bereich entstanden.

Lasershow

Lasershow

Neben den Laserstrahlen an sich war es auch sehr interessant sich einmal umzudrehen, wo die Strahlen eben auf die Umgebung trafen und so in der Langzeitbelichtung besonders den Baum bunt leuchten ließen.

Colorful Tree

P.S.: Ich bin endlich als Pro bei Flickr unterwegs, sodass man nun wieder alle 365er Fotos und auch noch ganz viele ältere Fotos sehen kann.

Advertisements

15 Kommentare zu “[127/365] Lasershow

  1. Also gerade das zweite Bild finde ich hervorragend – insbesondere, weil man die Menschen im Vordergrund erkennt. Sehr gut gemacht.

  2. Also für´s erste Mal sind es doch ganz hervorragende Bilder geworden und der Baum ist der Hammer!
    Was ich mich gerade frage, da ich gestern die Chance hatte, bei den Pyrogames in Dresden Fotos zu schießen (http://nozdesign.blogspot.de/2012/10/etwas-andere-heimatbilder.html), wie bekommt man die Schärfe ordentlich hin?
    Welche Blende hast du denn für die Bilder verwendet? Ich finde das beim Feuerwerk wirklich schwierig, zumal ich leider nicht die lichtstärksten Objektive habe *seufz*.
    Tut mir leid für diese vielleicht etwas dumm anmutenden Fragen, aber ich hab´s nicht so mit Nachfotografie und Feuerwerk bekommt man nun auch nicht jeden Tag geboten :-)

    Einen lieben Gruß,

    Katja

    • Dankeschön!

      Erstmal vorweg: Es gibt keine dummen Fragen. Nur dumme Antworten.
      Beim Fotografieren von Feuerwerk kommt es absolut nicht auf Lichtstärke an.
      Stattdessen ist es besser die Blende zu schließen (so zwischen 9 und 16) und dann natürlich lange zu belichten (da ist es sinnvoll auf BULB zu stellen und dann im Idealfall mit einem Fernauslöser Start- und Endzeitpunkt der Belichtung zu bestimmen, um Verwacklungen zu vermeiden). ISO bei 100 oder 200 reicht auch völlig aus. Mit dem Fokus ist das ganze auch nicht ganz einfach. Man liest immer, dass man manuell (anders geht es sowieso nicht) auf unendlich fokussieren soll, aber das bietet leider auch noch keine Garantie für scharfes Feuerwerk. Als Richtwert aber sicherlich schon mal hilfreich. Ansonsten gilt es einfach auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln.

      • Vielen, vielen Dank, das hat mir schoon mal sehr geholfen! Wenn man nämlich ein paar Richtwerte hat, bei denen man dann „nur noch“ ein bisschen einkreisen und experimentieren muss, geht´s doch viel besser :-)

    • Nein, das war nicht in Bonn^^
      Das Ding ist nur, dass so eine Veranstaltung schon zu seinem Ende kommt, wenn man dann irgendwann mal eine vernünftige Einstellung gefunden hat.

      • Ja, genau, das ist das Problem … ich hatte drei Feuershows Zeit, dann mussten wir los, weil die Jungs ins Bett gehörten und erst bei der dritten hatte ich einigermaßen gute Bilder zu verzeichnen :-)

  3. Wo war das denn? Und was war der Anlass?

    Wir hatten hier in München ja auch eine Lasershow mit Feuerwerk im Anschluss. Habe nur leider so wenig davon gesehen…

    Fotos finde ich gelungen für’s erste Mal. Wüsste jetzt auch nicht, wie man eine Lasershow fotografiert.

  4. Das Zweite gefällt mir am besten :) Tolle Farben und ich mag die Andeutung der Menschenmassen. Von solchen hätte ich eventuell auch mehr probiert (also tiefere Perspektive und mehr zwischen den Köpfen hindurch) vll hätte das auch den zu hellen Punkt verdeckt. Sonst hätte ich vll Langzeitbelichtung versucht so aufzubauen, dass die hellsten Punkte nicht im Bild sind oder rausgeschnitten werden können.
    Aber gelungene Fotos vor allem für den ersten Versuch.
    Nur der Baum ist mir etwas „zu viel“ durch die Struktur der Blätter usw.

    • Danke. Leider habe ich die Einstellung(en) für die hier gezeigten Fotos erst viel zu spät ausprobiert, sodass ich da gar keine Gelegenheit mehr hatte großartig zu variieren mit der Perspektive. Für’s nächste Mal bin ich nun aber ein bisschen schlauer.

  5. Pingback: 5/12 sind geschafft – Der fünfte Rückblick | Le rêve éveillé

  6. Pingback: Projekt 365 – Mein Jahresrückblick | Le rêve éveillé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s