[125/365] Einfach mal Glück haben

[125/365]Makro | 100mm | f/2.8 | 1/400s | ISO 100

Ich plante schon heute draußen fotografieren zu gehen, hatte nur noch keinen Plan wohin ich gehen sollte. Bevor ich mir das dann überlegen konnte, sah ich eine Taube auf dem Baum direkt vor meinem Fenster sitzen und dass ich den nicht einfach dort sitzen lassen konnte, könnt ihr euch sicherlich auch denken. Und damit war dann auch mein Plan draußen zu fotografieren hinfällig geworden. Draußen war ich dann aber doch noch und ein bisschen fotografieren auch, aber nur analog – Hausaufgabe vom Ausbildungsbetrieb.
Btw. soll der Baum offensichtlich weg. Seit einigen Tagen verteilen sich hier auf einige Bäume grüne Markierungen, aber ich will nicht, dass die Bäume wegkommen. Ich hatte mich schon so gefreut, dass ich mit der richtigen Perspektive ins Grüne schaue, wenn ich aus dem Fenster gucke, aber wenn die Bäume weg sind, sehe ich nur noch die grauen unsanierten Nachbarhäuser und selbst wenn sie hier neue Bäume pflanzen, sind die erst groß, wenn ich hier schon lange wieder weg bin. Oder so. Ich glaube ich muss nen Sitzstreik oder soetwas machen. Mag mich jemand unterstützen? Allein mein Tagesfoto ist doch schon Grund genug?! Ohne den Baum vor meinem Fenster wäre auch das Foto nie entstanden.

Advertisements

11 Kommentare zu “[125/365] Einfach mal Glück haben

  1. Hatte vor meinem Balkon auch einen schönen grünen Lindenbaum. Da saßen auch immer viele kleine Vögel drinn. Der Baum wurde aber leider 1 Jahr nach meinem Einzug gefällt. Nun Blicke ich auf die weiße Fassade vom Nachbarhaus. :/

  2. ich kann dich in dem fall wirklich gut verstehen! ich finde es auch immer sehr doof, wenn sie alte und große bäume einfach fällen… mag schon sein, dass das meistens irgendeinen grund hat, aber trotzdem…
    ich bin auch immer eher dafür der natur ihren platz zu lassen. ich wohne ja an einem fluss und vor ein paar jahren wurde hier alles radikal abgeholzt, wegen hochwasserschutz usw, und das war echt krass… wir hatten hier auch total viele vögel, die so einfach ihren lebensraum verloren haben.

    also ich musste auch ziemlich lachen, als mir meine mama davon erzählt hat. mein opa kommt schon echt auf tolle ideen. aber es hat ihn halt auch genervt, ständig halbaufgefressene vögel wegräumen zu müssen…
    so ein elektorzaun zeigt eben auch wirkung. ^^

    danke!
    allerdings haben die cocktails leider nicht so gut geschmeckt wie sie aussehen… vor allem der grüne war total bitter und schmeckte ein wenig nach hustensaft.

  3. Ja, für solche Fotos kette ich mich auch gern mit dir an den Baum!
    Aber ich weiß wie es dir geht. Hier bei mir waren auch einige Bäume vor dem Fenster, jetzt ist da allerdings eine riesengroße Baustelle, die da wohl auch noch länger sein wird :(

  4. Das ist aber ein schönes Bild! :D gefallen mir sehr deine Fotos hier ;)
    Hast ne neue leserin nun~
    Und lieben Dank für deinen Kommi! :) analoge Fotografie macht Spaaaß :D

  5. Ich finds cool wie sie da zwischen den Ästen sitzt. Irgendwie so versteckt :)
    Schönes Foto! :) Hier habe ich leider keinen solchen Baum vorm Fenster.
    Hoffentlich wird dir deiner nicht geklaut.

  6. Pingback: [134/365] Rückkehr zum Fahrrad? | Le rêve éveillé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s