[102/365] Eine Woche Ausbildung

[102/365]Makro | 100mm | f/5.0 | 1/100s | ISO 200

Die erste Woche der Ausbildung liegt nun hinter mir. Inzwischen finde ich problemlos zu meinem Arbeitsplatz – sowohl die Strecke mit dem Auto zum Unternehmen, als auch dann durch die großen Hallen – außer ich werde in einer mir unbekannten Halle abgestellt x)
Außerdem lebe ich noch und fühle mich überraschend gut. Nur was ich mit meinem Wochenende anfangen soll, weiß ich nicht. Nach Hause geht es jedenfalls nicht – zu teuer, wenn man es jedes Wochenende macht und davon abgesehen ist so ein Wochenende dann auch ziemlich kurz, weil man ja ca. 4 Stunden rechnen muss für eine Strecke.
Was die Ausbildung angeht, waren meine Tätigkeiten bisher relativ stumpf, wobei ich mir selbst besonders heute mal wieder mein Talent zur Selbstverstümmelung bewiesen habe. Ja, ich übertreibe mit Verstümmelung, aber ich habe überall an den Händen Schnitte von den Pappen zum Verpacken von Leinwänden.
Ich vermisse es, meinen Kopf gebrauchen zu müssen oder zumindest etwas weniger gegenständlich zu arbeiten. Bei unserem wochenabschließenden Azubi-Rundgang gewann ich dann aber den Eindruck, dass nur ich halt gerade so einen stumpfen Arbeitsplatz bekommen habe, wo halt auch so viele verschiedene Dinge hergestellt werden und man mich bisher auch immer für stumpfere Tätigkeiten abgestellt hat. Überhaupt ist halt nicht so wahnsinnig viel zu tun, sodass ich innerhalb der Abteilung hin und her geschoben werde und eigentlich auch schon fast alle produzierenden Arbeiten kennengelernt habe – man plant uns ja schon für die Weihnachtszeit ein, die dann Hochsaison und ganz viel Stress für uns bedeutet.
Neben (bestimmt schon) mehreren hundert Puzzlen, die ich schon gestanzt habe, habe ich auch noch viele viele Memoryschachteln beklebt, Tassen gebrannt, T-Shirts, Taschen, Mousepads, u.v.m. bedruckt und natürlich Leinwände eingepackt.
Täglich gab es dann noch eine Theoriestunde zum Thema Licht, Fotopapier, Fotografie und „Sehen lernen“, die ich immer überraschend gut fand, weil ich da nun endlich mal meinen Kopf gebrauchen konnte.
Die anspruchsvolleren Aufgaben kommen dann ganz bestimmt noch. So habe ich jetzt schon mal einen ganz guten Überblick über „meine“ Abteilung bekommen, sodass ich schon mal weiß, was dort eigentlich alles hergestellt wird und wie das ungefähr funktioniert.
Außerdem bin ich gespannt, was dann die nächste Woche gibt, die wir in der Schule verbringen werden. Wie anspruchsvoll (oder -los) es da so wird…
Ziemlich hart finde ich btw. aber noch das frühe Aufstehen. Heute musste ich um 6 (die Tage vorher um 6:30) Uhr anfangen. Heißt: Aufstehen vor dem Sonnenaufgang, aber auch relativ früh wieder Feierabend, was dann doch ganz geil ist.

Advertisements

5 Kommentare zu “[102/365] Eine Woche Ausbildung

  1. ich kenne das mit dem anfangen und dem stumpfsinnigen. ich bin mir aber sicher, dass das beizeiten besser werden wird. und ich würde gern mal solche sachen machen wie du sie hier machst. bei dem, was dihc noch alles erwartet platze ich bestimmt irgendwann einmal vor neid!

  2. An das frühe Austehen gewönnt man sich ganz schnell :) Ich bin auch schon immer um kurz nach 6 bei der Arbeit und im Sommer wird dann man auch mit einem Sonnenaufgang belohnt ;)

  3. Das Foto ist total schön. Gefällt mir sehr gut.
    An das frühe Aufstehen gewöhnt man sich aber wirklich sehr schnell… ein paar Tage noch, und du schaffst das mit links!

  4. Ein sehr schönes Foto. Blüteninnenleben fasziniert mich auch jedes Mal aufs Neue :)

    Ich bin nicht ganz so zuversichtlich wie die anderen, dass man sich an das frühe Aufstehen so gut gewöhnt :D Zumindest kam ich auch nach vielen Jahren Schule nur schwer um sieben Uhr aus dem Bett :D Aber irgendwie packst du das schon!

    Und ich drück dir die Daumen, dass deine Tätigkeiten und Aufgabenbereiche noch viel viel spannender werden :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s