[11/365] Fotografie mit Lerneffekt

[11/365]Makro | 100mm | f/4.0 | 1/100s | ISO 100

Ich habe das Gefühl ich lerne richtig was dazu, wenn ich immer Insekten fotografiere. Gar nicht mal so unbedingt in Sachen Fotografie, sondern vielmehr was eben Insekten angeht. Ich sitze nun jeden Tag mit meinen Insektenfotos da und versuche erstmal über Google herauszufinden, wie die überhaupt heißen. Irgendwie total spannend, wenn man sich dann da so durch Wikipedia-Artikel liest^^
Auf meinem Tagesfoto seht ihr nun also einen Gartenlaubkäfer, den ich nicht im Garten fand, wie es der Name sagt, sondern auf irgendeiner Wiese.
Zuvor hatte ich auch schon das 50mm bemüht, habe Grünzeug und andere Pflanzen vor der Linse gehabt, habe mit Sand rumgespielt (und dabei aus Versehen meine Kamera mit Sand beschmissen) und mal wieder irgendeinen Grashüpfer vor dem Makro gehabt. Der ist aber leider nie scharf geworden. Während ich da so am Fotografieren war, fing es außerdem richtig an zu regnen. Ganz viele riesig große Tropfen prasselten auf mich ein, ich packte meine Sachen und machte mich auf den Weg nach Hause. Als ich dann wieder auf einer befestigten Straße stand und ich durchaus schon nass war, schien dann wieder die Sonne und der blaue Himmel über mir grinste mich schadenfreudig an. Und so entschied ich mich dann doch noch weiter zu gehen, sodass ich dann auch auf diesen hübschen Käfer stieß.

Außerdem habe ich heute staunend beobachten können, wie sich eine Ameise selbst ihre Flügel ausgerissen hat und so weiter spaziert ist. Wie ich nun weiß dürfte das wohl eine begattete Ameisenkönigin sein, die gerade vom Hochzeitsflug kommt und nun einen neuen Staat gründen wird.

Advertisements

5 Kommentare zu “[11/365] Fotografie mit Lerneffekt

  1. Wow, Pati. Du lernst ja nicht nur in fotografischer Hinsicht dazu! Das ist alles ziemlich interessant ^^
    Finde allerdings deine vorherigen Tagesbilder interessanter und gelungener, wennauch mir hier dieses saftige grün sehr gefällt. Der Käfer an sich ist ja leider nicht ganz scharf.

  2. Wo der Käfer nicht scharf sein soll ist mir schleierhaft, der ist ja selbst in voller Größe noch absolut knackig ^^ Den Halm davor könnte man als störend empfinden, es ist ein wenig irritierend, weil es der einzige Halm im Vordergrund zu sein scheint und der dann eben direkt davor ist, .. als ablenkend empfinde ich auch diesen einen Knubbel etwas über dem Käfer, der hebt sich auch ab weil er farblich so aus der Reihe tanzt. Ansonsten schönes Bild, auch wenn ich den Käfer jetzt nicht so umwerfend finde ^^

    • Ja, der Knubbel ist ein bisschen blöd. Da saß noch ein kleinerer unfotogener Käfer. Ich habe mir das Plätzchen später auch noch ein bisschen frei gerupft mit dem Käfer und ich konnte letztendlich sogar den Halm mit diesem Käfer abknipsen und rumtragen. Die Fotos sind aber nie wieder (so) scharf geworden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s