Fotografenherz vs. Autofahrerverstand

Das Fotengrafenherz pocht in meiner Brust und der Ich-muss-pünktlich-zur-Arbeit-Autofahrerverstand hat sich im Gehirn eingenistet. Leider vertragen sich beide gar nicht gut miteinander.
Vieles was mein Fotografenherz höher schlagen lässt beißt sich jedoch mit meinem Autofahrerverstand.
so zum Beispiel der dichte Nebel heute morgen. Man konnte vlt. grad mal so 100m, teilweise auch nur 50m, weit gucken und so sagte mir mein Autofahrerverstand, ich müsse langsam fahren, wo sich dann wieder meine chronische Hektik „zu spät“ – ich habe Gleitzeit, so schnell bin ich nicht zu spät, aber würde ich mal früher kommen, könnte ich auch früher gehen xD – zur Arbeit zu kommen einschlich.
Dazu schrie aber mein Fotografenherz schon, was für geniale Fotomotive dieses Wetter bot. Spätestens, als dann scheinbar die Sonne aufging und sich der Nebel leicht orange-gelb färbte, wars komplett um mich geschehen und mein Fotografenhez blutete.

Und das einzgie was für mich dabei heraussprang, war ein schneller verwackelter Schnappschuss morgens aus meinem Fenster.
A misty Morning

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s