Feststellung des Tages #13

Man kann ruhig Scheiße schreiben, solange man sich dabei gut ausdrückt.

Und genau dafür liebe ich Klausuren in Fremdsprachen im Gegensatz zu Naturwissenschaften, wo es in der Hauptsache auf den Inhalt ankommt.

Allerbestes Beispiel dafür stellt die Englischklausur dar, die ich heute zurück bekommen habe. Ich hatte übrigens ein ziemlich schlechtes Gefühl bei der Klausur, nachdem Frau Englisch letzte Woche auch schon meinte, so toll wäre die nicht gewesen…

Und tatsächlich habe ich inhaltlich den größten Mist geschrieben, was ich dann jedoch durch die 12 Punkte für die Sprache (die ja 2/3 zählt) wunderbar wieder rausreißen konnte, sodass ich insgesamt auf 10 Punkte komme, womit ich bei meinem schlechten Gefühl äußerst zufrieden bin.

Und bedenkt man zusätzlich den Lernaufwand, der bei ungefähr 0 liegt, kann man damit noch zufriedener sein. Und jetzt weiß ich auch endlich, warum ich mich für’s sprachliche Profil entschieden habe.

Advertisements

3 Kommentare zu “Feststellung des Tages #13

  1. dankeschön! ich habe eigentlich „nur“ eine erkältung. aber so erkältet war ich schon lange nicht mehr und ich liege seit 3 tagen nur doof in der gegend rum… langweilig. aber mein kopf spielt einfach noch nicht so mit! ^^

    bei uns war das mit den englisch klausuren immer irgendwie anders… da haben inhalt und sprache fast gleich viel gezählt…^^ aber in deutsch z.b. habe ich das auch schon festgestellt. man muss sich einfach ausdrücken können!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s